Bericht vom Flüchtlingscamp Parolinya

2. Juni 2017, Camp Parolinya, Uganda. Unser Tag beginnt mit einem 2-Stundengespräch mit dem Camp-Direktor. Derzeit leben hier 160.000 Menschen. Die Zahl steigt täglich – allein letzte Nacht wurden 1.600 Süd-Sudanesen vom Grenzort Elegu mit Bussen ins Camp gebracht. Ausführlich und mit Detailkenntnis nennt er uns die dringendsten Anliegen: Schulen, medizinische- und Wasser-Versorgung, Sanitäranlagen … Read more about Bericht vom Flüchtlingscamp Parolinya[…]