Kabwangasi (02. + 03.06.2017)

Nach einem stärkenden Frühstück, macht sich die leicht „geschrumpfte“ Gruppe auf den Weg zu unserem nächsten Einsatzort: Kabwangasi. Der Schulchor begrüßt uns mit einigen Liedern und Tänzen, es folgen Begrüßungsreden des Gemeindepastors und der Schulleiterin, z.Zt. werden 110 SchülerInnen unterrichtet. Tim kürzte die Begrüßungszeremonie geschickt ab, damit wir noch genug Zeit zum Arbeiten hatten. Kurze Read more about Kabwangasi (02. + 03.06.2017)[…]

Die Reise aufs Dorf (01.06.2017)

Es sind noch zwei Koffer aus Hannover angekommen, d. h. auspacken und umpacken, das eine kommt mit, anderes bleibt hier für die Kliniken. 11 Uhr, die letzten Sachen werden verstaut und dann sind wir endlich auf dem Weg nach Kabwangasi. In Jinjja, die Stadt bei den Nilquellen, haben wir eine ausgiebige Mittagspause, mit vielen leckeren Read more about Die Reise aufs Dorf (01.06.2017)[…]

Das Flüchtlingslager Parolinya, Uganda … Glorious .. und mein neuer LKW

Unser Tag beginnt mit einem 2-Stundengesprch mit dem Camp-Direktor des derzeit 160.000 Menschen Unterkunft bietenden Flüchtlingslagers Palorinya.  Täglich wächst das Lager – allein letzte Nacht sind 1.600 Süd-Sudanesen vom Grenzort Elegu mit Bussen ins Camp gebracht worden. Wir freuen uns dass er uns ausführlich und mit Detailkenntnis ihre dringendsten Anliegen nennt: Schulen, Med. & Wasser-Versorgung, Read more about Das Flüchtlingslager Parolinya, Uganda … Glorious .. und mein neuer LKW[…]

Erster Eindruck des Flüchtlingslagers Parolinya …

Nach einer über 500km 10 Stunden Fahrt sind wir im nördlichen Gipfel Ugandas, noch hinter Moyo, angekommen.  Empfangen hat uns Abadu von der Regierungsstelle die eines der größten Flüchtlingslager Ugandas, Palorinya,  Morgen werden wir den Campdirektor treffen verwaltet. Heute bleibt uns der Eindruck dass es hier vor allem Frauen und Kinder aus Sudan gibt.  Nach Read more about Erster Eindruck des Flüchtlingslagers Parolinya …[…]

Eine Schule, eine Klinik und zwei Flüchtlingslager…

Seit gestern haben wir als Gruppe Kampala verlassen – in drei Richtungen:Der größte Teil der Gruppe wird ein neues Schulgebäude in Kabwangsi aufbauen. Hier wird in einem sehr armen Gebiet Ugandas Kindern die Schulausbildung ermöglicht.Eine zweite Gruppe ist unterwegs die von Deutschland aus unterstützte Klinik in Mawanga zu besuchen. Vor allem das letztes Jahr gestartete Read more about Eine Schule, eine Klinik und zwei Flüchtlingslager…[…]

3. Tag in Kasubi – (31.05.2017)

Unmittelbar nach dem Frühstück hatten Siegfried und Tim einen Termin im Flüchtlings-Ministerium um sich dort eine Erlaubnis zu holen im Flüchtlingslager an der Grenze zum Sudan (also ganz im Norden Ugandas) ein Hilfsprojekt zu starten. Zumindest sind sie mit dem Antragsformular drei Behördenstempel weitergekommen. Auch eine „zufällige“ Begegnung mit dem parlemenarischen Kommisar läßt Hoffnung wachsen. Read more about 3. Tag in Kasubi – (31.05.2017)[…]

2. Tag in Kasubi – bewegende Begegnungen (30.05.2017)

Gestern abend hat unsere Gruppe Zuwachs durch Hendrik bekommen. Er wurde heute direkt ins kalte Wetter geworfen und durfte alles was man in Uganda an krassen Situationen erleben kann, mitnehmen. Dutzende von Patenkinder konnten wir heute wieder treffen. Es bewegt zu sehen, was durch diese Beziehung nach Deutschland erreicht und wie vielen Menschen dadurch eine Read more about 2. Tag in Kasubi – bewegende Begegnungen (30.05.2017)[…]

1. Tag in Kasubi (Montag 29.05.2017)

Heute waren wir in Kasubi. Beim Rundgang sahen wir die Büros amerikanischen, kanadischen und deutschen Patenschaftswerke, sowie die Primary und Secondary Schulen. In etlichen Klassen bekamen wir spontan etwas vorgesungen. Im Anschluss durften wir uns in den folgenden Arbeitsbereichen engagieren: Nico & Harry und drei einheimische Handwerker haben, in Handarbeit, mit Hammer & Meißel eine Read more about 1. Tag in Kasubi (Montag 29.05.2017)[…]

Safari-Bericht (26. + 27.05.2017)

Ein kleiner verspäteter Bericht zur Safari (nach dem halben Tag im Auto waren wir alle einafch zu müde 😉 ) Am Freitag ging es um 07:00 Uhr für unsere internationale Reisegruppe auf den Weg: Vier Amerikaner, zwei Deutsche und ein afrikanischer Guide. Unser erster Stop war der Rinho-Park im Nord-Westen Ugandas. Nach ca. 2,5 Stunden Read more about Safari-Bericht (26. + 27.05.2017)[…]

Tag 6 – Taufe in Kasubi (28.05.2017)

Heute ging es zum Gottesdienst und zur Taufe nach Kasubi. Wir waren in der großen Gemeinde als komplette Gruppe und genossen den Gottesdienst. Carron durfte predigen und Friedbert gab der Gemeinde ein tolles Zeugnis.     Natürlich durften wir wieder für die Gemeinde singen und uns vorstellen. Dafür hatten wir extra ein Lied geprobt um Read more about Tag 6 – Taufe in Kasubi (28.05.2017)[…]