World Aids Day – und 15 Jahre TAPP

Heute machten wir uns zu einer ganz besonderen Veranstaltung auf den Weg: Anlässlich des Welt-Aids-Tages waren wir zum 15-jährigen Jubiläum der TAPP-Arbeit eingeladen. Wieder einmal benötigten wir aufgrund der für uns „verwöhnte Deutsche“ unvorstellbaren Verkehrssituation die 2-fache Zeit (2 St!), um durch Kampala und an unserem Ziel anzukommen. Wie schön, dass die Menschen hier äußerst Read more about World Aids Day – und 15 Jahre TAPP[…]

Nähmaschinen-, Solarkühlschrank- und weitere Ziegenspenden!

Bevor wir uns am Donnerstagvormittag auf den etwa 7-stündigen Rückweg (wohlgemerkt für etwa 350 km) nach Kampala machten, durften wir uns in unserer Unterkunft durch ein reichhaltiges Frühstück stärken.  Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch an den Verantwortlichen des „Upendo Technical School“ Geld für drei weitere Nähmaschinen für die Berufsschule überreichen, bei welcher das Bauteam Read more about Nähmaschinen-, Solarkühlschrank- und weitere Ziegenspenden![…]

Nähmaschinen-, Solarkühlschrank-, Laptop- und weitere Ziegenspenden!

Bevor wir uns am Donnerstagvormittag auf den etwa 7-stündigen Rückweg (wohlgemerkt für etwa 350 km) nach Kampala machten, durften wir uns in unserer Unterkunft durch ein reichhaltiges Frühstück stärken.  Bei dieser Gelegenheit konnten wir auch an den Verantwortlichen des „Upendo Technical School“ Geld für drei weitere Nähmaschinen für die Berufsschule überreichen, bei welcher das Bauteam Read more about Nähmaschinen-, Solarkühlschrank-, Laptop- und weitere Ziegenspenden![…]

Unser zweiter Tag in Lira…

… Heute an der Hoffman Schule. Die überwältigende afrikanische Begrüßung von ca. 250 Kindern und 80 Pastoren wird unvergesslich bleiben. Im Anschluss teilte sich unsere Gruppe auf. Der Bautrupp setzte seine Arbeit in Upendo fort.  Die medizinische Besatzung behandelte bis zum Sonnenuntergang unzählige Patienten und führte Gesundheitchecks und Entwurmungen von ca. 350 Kindern durch. Es Read more about Unser zweiter Tag in Lira…[…]

Erster Arbeitstag in Lira

Nach einer ruhigen Nacht im „Alpha R. Hotel“  in Lira ging es um 9 Uhr zur Berufsschule. Auf dem Weg begrüßten uns Pastoren mit Jubel und Gesang, die auf dem Weg zu ihrer Konferenz waren, die unser Pastor in Räumen der Berufsschule leitete. Bei unserer Ankunft gab es weitere Lieder und Reden von allen Pastoren Read more about Erster Arbeitstag in Lira[…]

Zwischenstop nach Lira

Nun haben wir bereits eine Woche unserer Uganda-Reise hinter uns und es bleibt uns nur eine weitere. Am Montagmorgen sind wir nach Lira aufgebrochen, das im Norden des Landes liegt. Auf etwa der Hälfte der Strecke haben wir in Kabbanyi, im Distrikt Luweero, Halt gemacht. Nachdem wir von der dortigen Kirchengemeinde traditionell mit einem einstündigen Read more about Zwischenstop nach Lira[…]

Einmal Gajaza und zurück …

Den gestrigen Samstag haben wir – entsprechend der vorhandenen Risikobereitschaft – für verschiedene Aktionen genutzt. Ein Teil von uns hat sich todesmutig in den Nil gestürzt bzw. stürzen lassen. In Fachkreisen nennt man so etwas Wild Water Rafting. Sie kamen begeistert und zu unser aller Freude und Dankbarkeit wohlbehalten zurück und wurden von den daheimgebliebenen Read more about Einmal Gajaza und zurück …[…]

Einmal Gayaza und zurück …

Den gestrigen Samstag haben wir – entsprechend der vorhandenen Risikobereitschaft – für verschiedene Aktionen genutzt. Ein Teil von uns hat sich todesmutig in den Nil gestürzt bzw. stürzen lassen. In Fachkreisen nennt man so etwas Wild Water Rafting. Sie kamen begeistert und zu unser aller Freude und Dankbarkeit wohlbehalten zurück und wurden von den daheimgebliebenen Read more about Einmal Gayaza und zurück …[…]

Vier Arbeitsstellen…

Nachdem der Mittwoch von unserem Besuch und der Begrüßung an der Naomi-Froese-Schule geprägt war, durften wir die letzten beiden Tage auch tatkräftig mitarbeiten. Erste Bilder konntet ihr bereits gestern sehen. 1. Interviews mit den PatenkinderIn den beiden Tagen konnten knapp 50 Kinder und Teenager interviewt werden, die bereits durch Patenschaften gefördert werden und somit Zugang Read more about Vier Arbeitsstellen…[…]