Hilfe zur Selbsthilfe Haiti

Hilfe zur Selbsthilfe Nicht nur Häuser, Stromleitungen und Wälder hat Hurrikan Matthew Anfang Oktober 2016 in Haiti zerstört. Felder wurden verwüstet, Ernten weggefegt, Existenzen vernichtet. Durch die Verteilung von Ziegen und Saatgut haben 150 Familien eine neue Einkommensgrundlage bekommen.  Beate Tohmé war im November 2017 vor Ort: „Letztes Jahr war hier noch alles verwüstet. Jetzt Read more about Hilfe zur Selbsthilfe Haiti[…]

Verteilung von Nahrungsmitteln

Monitoringreise Libanon

Vorstandsmitglied Siegfried Froese und Projektkoordinatorin Birgit Kuhley sind zu einer Monitoringreise in den Libanon aufgebrochen. Der Libanon hat über eine Million Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen und steht immer noch vor einer nie dagewesenen menschlichen, sozialen, wirtschaftlichen und infrastrukturellen Mammutaufgabe. Diese Aufgabe ist mit fremder Hilfe kaum zu lösen. Wir als Kinderhilfswerk Global-Care sind froh mit Read more about Monitoringreise Libanon[…]

Lebensmittelverteilung für Flutopfer in Bangladesch

Hilfe für die Flutopfer in Bangladesch

James Ashish Das berichtet von der Hilfsaktion für die Flutopfer der jüngsten Flut in Bangladesch: Die Verteilung der Lebensmittel für die Flutopfer am 31. August 2017 vor dem Eid ul Adha (größte Feier der muslimischen Gemeinschaft) ist abgeschlossen. indem wir uns für die von der Flut betroffenen Familien einsetzten, die ihre Getreide, Unterkünfte und Viehzucht Read more about Hilfe für die Flutopfer in Bangladesch[…]

Gemeinsam gegen den Hunger!

In Afrika droht die schlimmste Hungerkatastrophe seit 30 Jahren. Über 23 Millionen Menschen sind laut UN-Angaben betroffen, viele von ihnen befinden sich auf der Flucht in die Nachbarstaaten. Unser Einsatzland Uganda trägt mit knapp 900.000 Flüchtlingen aus dem Südsudan (davon 58% Kinder) eine besonders große Last. Kinderhilfswerk-Vorstandsmitglied und Pastor Siegfried Froese ist im Rahmen eines Read more about Gemeinsam gegen den Hunger![…]

Hunger in Afrika: Später ist zu spät

Hunger in Afrika: Später ist zu spät Bündnisorganisationen von „Aktion Deutschland Hilft“ verstärken gemeinsamen Einsatz gegen die Hungersnot BONN, 1. Juni 2017 – „Es ist die schlimmste Dürre, die ich je gesehen habe“, sagt die 115-jährige Koyo aus dem Dorf Chokiso in Äthiopien. Alle ihre Ziegen und Kühe sind gestorben, weil es kein Gras mehr Read more about Hunger in Afrika: Später ist zu spät[…]

Uganda – 816.000 Menschen auf der Suche nach Schutz

Wie die Vereinten Nationen berichten, sind über 816.000 Menschen auf der Suche nach Schutz in unser Einsatzland Uganda geflohen. Oftmals sind sie hunderte Kilometer zu Fuß unterwegs, verstecken sich monatelang im Busch – ohne sauberes Wasser – ohne Essen. Auch unsere Patenkinder und ihre Familien sind betroffen. Edrin Serwano, Mitarbeiter unseres lokalen Projektpartners Kinderhilfswerk Uganda, Read more about Uganda – 816.000 Menschen auf der Suche nach Schutz[…]

Flut in Bangladesch durch Zyklon Komen

Heute hat uns diese E-Mail unseres Projektleiter in Lalmonirhat, Bangladesh erreicht. Greetings from Kinderhilfswerk, Lalmonirhat! „Following your message, we visited the flood affected areas of Lalmonirhat Sadar Upazila and talked to the people there about their sufferings. Through this contact, we have also collected some information from them, which are very painful and needs immediate Read more about Flut in Bangladesch durch Zyklon Komen[…]

B. Braun übergibt 70.000 Euro-Spende

Hilfe für Kinder in Nepal: B. Braun übergibt 70.000 Euro-Spende an Global-Care Melsungen. Am Freitag, den 17.07.2015, hat Prof. Dr. Heinz-Walter Große, Vorstandsvorsitzender der B. Braun Melsungen AG, im Beisein von Betriebsrat Peter Pfromm einen Spendenscheck über 70.000 Euro in Form einer Schultüte an Beate Tohmé, Geschäftsführerin der Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care in Fritzlar, und Reinhard Read more about B. Braun übergibt 70.000 Euro-Spende[…]

Nepal – Wiederaufbau einer Schule nach Erdbeben

Zwei schwere Erdbeben der Stärke 7,8 und 7,3 haben den Himalaya-Staat Nepal vor wenigen Wochen erschüttert. Mehr als 8.000 Menschen kamen ums Leben. 490.000 Häuser wurden komplett zerstört, über 260.000 Häuser stark beschädigt. 1,7 Mio Kinder sind lt. Vereinten Nationen auf Hilfe angewiesen. Unser Kinderhilfswerk engagiert sich mit dem lokalen Projektpartner ACN (Asal Chhimekee Nepal) Read more about Nepal – Wiederaufbau einer Schule nach Erdbeben[…]

Bangladesch – ein Leben bestimmt von Flüssen

Die Volksrepublik Bangladesch wird hauptsächlich von Indien umschlossen, grenzt im Süden an den Golf von Bengalen und im Südosten an Myanmar. Das Leben in Bangladesch wird von den großen Flüssen bestimmt: Ganges, Jamuna und Meghna. Diese Flüsse sind die Lebensgrundlage der Bewohner, weil sie für die Fruchtbarkeit des Bodens sorgen. So können im Normalfall jährlich Read more about Bangladesch – ein Leben bestimmt von Flüssen[…]