Weltflüchtlingstag – Gabriel fordert Unterstützung

“Deutschland kann diese Herausforderungen nicht alleine meistern”, so der Aussenmimister zum Weltflüchtlingstag. “Wir brauchen gemeinsame internationale Anstrengungen und eine gerechtere Verantwortungsteilung, um das Leid von Flüchtlingen in aller Welt zu lindern und lang anhaltende Flüchtlingskrisen gar nicht erst entstehen zu lassen.”

Wie aus einem Bericht des UNHCR hervorgeht, waren im Jahr 2016  weltweit  65,6 Millionen Menschen auf der Flucht. Dies ist ein sehr trauriger Rekord und es ist nicht abzusehen wann diese Entwicklung ein Ende nimmt.

Als Kinderhilfswerk können wir nur versuchen, die Not der Flüchtlinge zu lindern und Hoffnungszeichen zu setzen. Wir stimmen mit Sigmar Gabriel überein, dass die internationale Staatengemeinschaft gefordert ist, massive Hilfe auf den Weg zu bringen und auch im Vorhinein bedeutend aktiver sein muss.

Der Weltflüchtlingstag soll uns uns an die Menschen auf der Flucht erinnern, doch es darf nicht beim Erinnern bleiben. Jeder kann und sollte aktiv werden. So könnte diese Krise als Chance erlebt werden doch der drohende Tod vieler Menschen gibt uns nur wenig Spielraum. Die Zeit wird sehr sehr knapp.

Eine Möglichkeit zur finanziellen Mithilfe finden Sie hier:

Jetzt spenden

Hier der Aufruf des Aussenministers Sigmar Gabriel in seiner Eigenschaft als Kuratoriumsvorsitzender unseres Partnerbündnisses “Aktion Derutschland Hilft”.

%d Bloggern gefällt das: