Tag 6 – Taufe in Kasubi (28.05.2017)

Heute ging es zum Gottesdienst und zur Taufe nach Kasubi. Wir waren in der großen Gemeinde als komplette Gruppe und genossen den Gottesdienst. Carron durfte predigen und Friedbert gab der Gemeinde ein tolles Zeugnis.

 
 

Natürlich durften wir wieder für die Gemeinde singen und uns vorstellen. Dafür hatten wir extra ein Lied geprobt um nicht unvorbereitet zu sein und es hat erstaunlich gut funktioniert.

 
 
 

Die Taufe war interessant und nicht so herzlich wie wir es aus Deutschland gewohnt sind. Das Taufbecken befindet sich in einer Art Käfig draußen auf dem Gelände, vermutlich, damit es nicht anderweitig genutzt wird. Bei uns werden die Täuflinge, wenn sie aus dem Taufbecken kommen gleich mit einem Handtuch begrüßt und herzlich umarmt. Hier war jeder auf sich gestellt. Aber so sind halt Kulturen verschieden. Es war trotzdem interessant es mit zu erleben. Ungefähr 24 Täuflinge wurden heute getauft, besonders viele aus der Slumgemeinde Kisugu, von Generous.

 

Im Anschluss fuhren wir ins indische Restaurant und mit einem Auto dann noch ins Einkaufszentrum. Danach verließ uns der Großteil der amerikanischen Gruppe. Bob bleibt uns aber noch eine Woche erhalten.

Übernommen aus dem nichtegal.blogspot.com post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: