B. Braun übergibt 70.000 Euro-Spende

Hilfe für Kinder in Nepal: B. Braun übergibt 70.000 Euro-Spende an Global-Care

Melsungen. Am Freitag, den 17.07.2015, hat Prof. Dr. Heinz-Walter Große, Vorstandsvorsitzender der B. Braun Melsungen AG, im Beisein von Betriebsrat Peter Pfromm einen Spendenscheck über 70.000 Euro in Form einer Schultüte an Beate Tohmé, Geschäftsführerin der Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care in Fritzlar, und Reinhard Berle, Vorstand Global Care, übergeben. „Ich bin beeindruckt, wie stark sich die Mitarbeiter von B. Braun an dieser Spendenaktion beteiligt haben. Das Geld ermöglicht den Wiederaufbau einer Schule in Nepal. Die Kinder in dem stark betroffenen ländlichen Gebiet bekommen eine wertvolle Chance auf Bildung und darauf, ihr Potential zu entfalten und eine gute Basis für ihre Zukunft zu schaffen. Für die großartige Unterstützung dieses Projekts sind wir sehr dankbar“, freut sich Beate Tohmé.

Im April 2015 war Nepal von mehreren starken Erdbeben erschüttert worden. Bei der Katastrophe kamen mehr als 8.000 Menschen ums Leben. 490.000 Häuser wurden komplett zerstört und über 260.000 Häuser wurden stark beschädigt.
Weltweit wurden Hilfsaktionen und Spendenaufrufe gestartet, um den Menschen in dieser Situation beizustehen. B.Braun rief unter dem Motto „B. Braun für Nepal“ weltweit zu Spenden unter seinen Mitarbeitern auf. Jeder gespendete Betrag wurde vom Unternehmen verdoppelt.
So kam eine enorme Summe zusammen, mit der B. Braun die Arbeit des KHW in Nepal unterstützt. Unser Kinderhilfswerk engagiert sich mit dem lokalen Projektpartner ACN (Asal Chhimekee Nepal) für den Wiederaufbau einer Schule in Srinathkot im Distrikt Gorkha. Es soll ein neues Schulgebäude mit insgesamt 12 Klassenräumen entstehen, in dem qualifizierter Unterricht bis zur 12. Klasse angeboten wird. Durch den Wiederaufbau der Schule wird vermieden, dass Familien die betroffenen Dörfer verlassen, die sonst für eine gute Schulbildung ihrer Kinder in größere Städte ziehen würden.
Srinathkot liegt nur 20 Kilometer vom Epizentrum des ersten Erdbebens entfernt. In dem Distrikt wurden mehr als 95% aller Häuser zerstört. Alle Schulen müssen neu aufgebaut werden. Seit dem Erdbeben können 1.000 Kinder gar nicht oder nur in provisorischen Strukturen unterrichtet werden.

„Mit dem Wiederaufbau der Schule können wir zwar nicht das Leiden in Nepal stoppen, aber wir können dazu beitragen, das Leben einzelner Kinder zu verbessern. Wenn wir das tun, hat es sich gelohnt, aktiv zu werden. Hier haben wir in Global-Care einen guten Partner gefunden“, so Große.

Spende_Nepal_Web

Vordere Reihe (v.l.n.r.): Prof. Dr. Heinz-Walter Große, Vorstandsvorsitzender B. Braun, Beate Tohmé, Geschäftsführerin des Kinderhilfswerks Stiftung Global-Care, Dr. Bernadette Tillmanns-Estorf, Direktorin Unternehmenskommunikation & Wissensmanagement B. Braun
Hintere Reihe: Dr. Wolfgang Schrammel, Leiter Abteilung Media Relations, Information & Issues Management B. Braun, Peter Pfromm, Mitglied des Betriebsrats B. Braun, Reinhard Berle, Vorstand Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: